NVIDIA präsentiert neue Medienprozessor-Serie nForce 3000

(Auszug aus der Pressemitteilung)

München, 6. Juni 2006 – NVIDIA, der weltweit führende Hersteller von Grafik-

Anzeige
und Medienprozessoren, führt auf der Computex vom 6. bis 10. Juni in Taipei,
Taiwan, seine neue Prozessorserie nForce 3000 Professional vor. Zu sehen
gibt es die Medienprozessoren auf dem NVIDIA-Stand in Halle 1 (Standnummer
b810).

Die neue nForce-3000-Professional-Serie basiert auf einer hochskalierbaren
Architektur und bietet Unternehmen hochleistungsfähige Lösungen für
Workstations und Server. Dazu gehören die Medienprozessoren nForce
Professional 3600 mit 28 PCI-Express-Lanes und nForce Professsional 3050,
der sich sowohl in Single- als auch Multi-Prozessor-Umgebungen einsetzen
lässt.

NVIDIAs neue Professional-Serie unterstützt die aktuellsten Technologien. Zu
den Features zählen:

  • Branchenführende Netzwerk-Performance und Unterstützung von bis zu vier
    Gigabit-Ethernet-Anschlüssen

  • Branchenführende Storage-Kapazitäten mit Unterstützung für bis zu 12
    SATA-Festplatten mit einem Datendurchsatz von 3 GB/s.

  • Optimiertes Management, darunter Remote- und Gehäuse-Management sowie
    ausführliches Error Recording

  • Unterstützung für NVIDIAs SLI-Technologie, womit sich bis zu vier
    Grafikprozessoren in einem System einsetzen lassen.

Systeme und Motherboards, die auf der neuen Serie basieren, sind in Kürze
bei allen führenden System-Integratoren und Motherboard-Herstellern
erhältlich, darunter Arima, ASUSTeK, Gigabyte, Inventec, Iwill, MSI, Quanta,
Supermicro, Tatung und Tyan.