PSP-Hack bis Firmware 2.8

Über manipulierte Bilddatei Hombrew-Software ausführen

Es ist mal wieder ein Exploit aufgetaucht, der es erlaubt, auf der Playstation Portable (PSP) eigenen Code, sogenannte „Homebrew Software“ auszuführen. Es wird diesmal kein manipulierter Spielstand eines PSP-Spiels benötigt, sondern lediglich ein manipuliertes TIFF-Bild. Der Hack funktioniert mit allen Firmware-Versionen ab 2.00. Setzt man Version 2.80 ein, so lässt sich der Code nur im User-Mode ausführen, was mit Einschränkungen bei Funktionen und Speicherzugriffen einher geht.

Anzeige

Derzeit findet sich als Demo eine manipulierte Datei, die ein „Hello World“ Programm startet. Beim Betrachten der Datei wird ein Pufferüberlauf erzeugt und der eingeschleuste Code ausgeführt.

Quelle: QJ.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.