Notebook-Festplatten mit 160GB

2,5-Zoll HDDs mit Perpendicular Recording Technik von Hitachi und Fujitsu

Nach Seagate, Samsung und Western Digital hat jetzt auch der drittgrößte Hersteller von Festplatten für Notebooks – Fujitsu – solche HDDs mit Perpendicular Recording Technologie und Kapazitäten bis 160 GByte vorgestellt. Außerdem hat Hitachi eine neue 2,5-Zoll Festplatte dieser Art speziell für besonders flache Festplattenrecorder eingeführt.

Anzeige

Die 2,5-Zoll Festplatten des japanischen Herstellers Fujitsu mit der Bezeichnung „MHW2 BH“ sind in 80 und 160 GByte erhältlich und drehen wie üblich in dieser Klasse mit 5400 Upm. Im nächsten Jahr soll eine Notebook-Festplatte mit 230 GByte folgen.
Die Hitachi CinemaStar C5K160 ist dagegen nicht unbedingt für Notebooks gedacht, obwohl sie auch dort eingesetzt werden kann. Durch – nach Angaben des Herstellers – schnellere Suchzeiten, niedrigen Energieverbrauch, bessere Zuverlässigkeit und der Optimierung auf das Speichern, die Wiedergabe, das Streamen und das Bearbeiten von digitalen Filmen ist dieses Harddiskdrive für Festplattenrecorder entwickelt worden, in denen 3,5-Zoll Festplatten nicht genug Platz haben.

Bei der Perpendicular Recording Technologie dieser Festplatten werden die Daten nicht wie zuvor in Längs-, sondern in vertikaler Richtung und damit platzsparender auf einer Scheibe gespeichert. Das erlaubt höhere Kapazitäten als bisher.

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.