Der Gott, der Eisen wachsen ließ

(Auszug aus der Pressemitteilung)

Alfeld, 12. Oktober 2006 – Der Premium-Onlinehändler für Computer und Home-Entertainment e-bug hat seine erfolgreiche Wielander-Reihe neu aufgelegt. Ab sofort stehen die leistungsstarken Komplett-Systeme – die eine neue Oberklasse der Gaming-PCs definieren – zum Verkauf bereit.

Anzeige

Die „Neulinge“ aus Wielanders Schmiede hören auf klangvolle Namen wie Heldenklinge (für anspruchsvolle Einsteiger), Morgenstern (für ambitionierte Gamer) und Thorshammer (für Enthusiasten). Jede Klasse besteht aus mindestens vier Modellen, sodass für jeden Geschmack das perfekte System bereitsteht.

Im neuen Thorshammer – dem Nachfahren der auf fünf Exemplare limitierten ersten Schöpfung des sagenumwobenen Schmieds – wütet ein AMD Athlon FX-62 mit 2 x 2.8 GHz machtvoll wie Wielanders Esse. Dazu kommen 2048 MB DDR2RAM von Corsair. Und mit zwei XFX 1024 MB 7950GX2 Grafikkarten, die bereits ab Werk übertaktet sind, ist der neue Besitzer der Höllenglut nah.

Neben dem serienmäßigen Netzteil BQT E5-700W der Straight Power-Serie aus dem Hause be quiet! ist beim Premium-Modell (wie bei der gesamten Wielander-Reihe) Windows XP bereits vorinstalliert. Die neuen Werkzeuge der Macht Heldenklinge, Morgenstern, Thorshammer und die kürzlich vorgestellte Eisenfaust – ein voll ausgebautes Gaming-Barebone-System – sind samt und sonders unter www.e-bug.de käuflich zu erwerben.

„Alle Systeme sind verbessert worden und damit noch stärker als zuvor. Besonders stolz sind wir dabei auf die Erweiterbarkeit unserer Wielander. Wir bieten bewusst auf höchstem Niveau Modelle für jeden Anspruch und Geldbeutel“, sagt Fabian Falldorf, Vertriebsleiter bei e-bug. „Der neue Thorshammer steht übrigens ganz unter dem Motto – Der Gott, der Eisen wachsen lies, der wollte keine Knechte“, fügt er schmunzelnd hinzu und zitiert dabei mit Ernst Moritz Arndt einen deutschen Publizisten und Dichter.

(Visited 1 times, 1 visits today)