Abit Fatal1ty FP-IN9 SLI

Anzeige

Einleitung


Nach diversen Tests von mit Intel P965/975 Chipsets bestückter Hauptplatinen hat es heute einmal ein Mainboard zu ins ins Testlabor geschafft, welches auf dem nVidia nForce 650i SLI Chipsatz basiert. Dieser verspricht, hinsichtlich Preis/Leistung und Energieeffizienz eine echte Alternative zum teureren 680i SLI zu sein. Auf den folgenden Seiten zeigen wir Stärken und Schwächen des freundlicherweise von Snogard zur Verfügung gestellten Abit Fatal1ty FP-IN9 SLI auf.


Abit Fatal1ty FP-IN9 SLI

Test-Setup
Unser Testsystem bestand aus:

  • Intel Core 2 Duo E6700 mit Intel Standardkühler
  • Crucial Ballistix 2 x 1 GB DDR2-800 SDRAM (5-4-4-12-1T)
  • GeForce 7800 GT (PCI-E)
  • Hitachi Deskstar T7K250 250GB SATA II Festplatte

Eingesetzte Software / Treiber:

  • Microsoft Windows XP mit SP2
  • nForce-Treiber 8.43
  • restliche Treiber / Utils jeweils aktuell vom Hersteller

Durchlaufene Benchmarks (jeweils mit schnellstmöglichen RAM-Timings und ohne VSync):

  • Sandra 2007
  • PCMark05
  • 3DMark06
  • F.E.A.R.
  • Prey

Um etwas Ordnung und vor allem Einheitlichkeit in unsere Tests zu bringen, gleichen wir mit diesem Test die Benchmarks sämtlicher Mainboards und Komplettsysteme aneinander an. Da sich hierbei auch geringfügige Änderungen an der Testplattform ergaben, fangen wir eine neue Tabelle an. Als Referenz wurde das letzte Board (ASUS P5B Premium Vista) noch einmal nachgebencht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.