GC: ASUS zeigt neue Mainboards

High-End Platinen mit AMD R780 und Intel X38 Chipsätzen

Die AMD R780 und Intel X38 Express Chipsätze sind noch nicht erhältlich oder offiziell angekündigt, aber das hält ASUS nicht davon ab, auf der Games Convention in Leipzig entsprechende Mainboards bereits zu zeigen. Dabei handelt es sich allerdings noch um Vorserienmuster. Vor allem von der X38-Platine (P5E3) wird es definitiv noch eine Gaming-Edtion mit Heatpipe-Kühlung geben.

Anzeige

Das ASUS M3A-MVP ist trotz des Vorserienstatus bereits mit einer Heatpipe-Kühlung ausgestattet. Wann der AMD RD780 Chipsatz erhältlich sein wird, ist allerdings noch völlig unklar. Irgendwann im vierten Quartal wird es aber soweit sein.
Der Intel X38 Express wird dagegen in den nächsten Tagen erwartet. Das ausgestellte ASUS P5E3 Deluxe unterstützt die kommenden 45nm Prozessoren von Intel – Quad-Core Yorkfield und Dual-Core Wolfdale – sowie natürlich alle aktuellen CPUs für den LGA775 Sockel. Das Board kann bestückt werden mit DDR3 SDRAM (1333/1066/800 MHz) und bietet Gigabit-LAN, sechs SATA- sowie zwei eSATA-Anschlüsse.
Das ASUS M3A-MVP ist geeignet für alle Sockel AM2 Prozessoren von AMD und bietet zwei PCI Express x16 Steckplätze für Grafikkarten. Allerdings hat AMD schon angedeutet, dass auch bis zu vier Grafikkarten mit dem AMD R780 betrieben werden können. Das wird aber wohl Premium-Mainboards vorbehalten bleiben. Weitere Features des ASUS M3A-MVP: Dual-Channel DDR2-1066/800/667/533 SDRAM, 4x SATA, 1x eSATA und Gigabit-LAN. Das Mainboard ist darüberhinaus „AMD LIVE! Ready“.
Wann diese beiden Platinen von ASUS erhältlich sein werden, hängt natürlich in erster Linie von der Verfügbarkeit der Chipsätze ab. Preise konnte man auch noch nicht nennen.

ASUS M3A-MVP
ASUS P5E3 Deluxe

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.