Intel mit Rekordumsätzen

Quartalsumsatz übersteigt $10 Mrd., Gewinn steigt um mehr als 40%

Intel hat mal wieder finanziell starke drei Monate hingelegt. Im dritten Quartal wurde der Umsatz mit 10,09 Milliarden US-Dollar auf ein Rekordniveau gesteigert. Auch der Nettogewinn wuchs kräftig und liegt bei 1,86 Mrd. US-Dollar. Intel-Chef Paul Otellini machte vor allem die starke und immer weiter wachsende Nachfrage nach den eigenen Produkten sowie die internen Umstrukturierungsmaßnahmen dafür verantworlich.

Anzeige

Die Effizienzsteigerung der internen Betriebsabläufe bei Intel haben in den letzten anderthalb Jahren zwar mehr als zehntausend Mitarbeitern die Stelle gekostet, spiegeln sich aber nun einer deutlichen Steigerung des operativen Ergebnisses wider – um mehr als 60 Prozent.
Der Nettogewinn wurde ebenfalls sehr ordentlich gesteigert, nämlich um über 40 Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal und zum dritten Quartal des Vorjahres. Dagegen nimmt sich die Umsatzsteigerung von 15 Prozent trotz der Rekordmarke fast bescheiden aus.
In den Monaten Juli bis September hat Intel soviele Mikroprozessoren, Chipsätze und Flash-Speicher verkauft wie noch nie zuvor. Dabei waren immerhin schon zwei Millionen Quad-Core CPUs. Besonders im Mobil- und Business-Bereich war die Nachfrage höher, hier stieg der CPU-Verkauf um 14%. Da die durchschnittlichen Verkaufspreise stabil blieben, stiegen Umsatz und Gewinn entsprechend. Allerdings hat Intel von seinen eigenen Mainboards weniger verkauft.
Vom traditionell starken vierten Quartal (Stichwort: Weihnachtsgeschäft) erwartet Intel eine nochmalige Steigerung des Umsatzes auf einen neuerlichen Rekordwert zwischen 10,5 und 11,1 Milliarden US-Dollar.

Hier der Überblick über die wirtschaftliche Entwicklung bei AMD und Intel seit Anfang des letzten Jahres:

Quartal Firma Umsatz Gewinn
1.2006 Intel $8940 Mio $1357 Mio
AMD $1330 Mio $185 Mio
2.2006 Intel $8009 Mio $885 Mio
AMD $1220 Mio $89 Mio
3.2006 Intel $8739 Mio $1301 Mio
AMD $1328 Mio $119 Mio
4.2006 Intel $9694 Mio $1501 Mio
AMD $1773 Mio -$527 Mio
1.2007 Intel $8852 Mio $1610 Mio
AMD $1233 Mio -$611 Mio
2.2007 Intel $8680 Mio $1278 Mio
AMD $1378 Mio -$600 Mio
3.2007 Intel $10090 Mio $1860 Mio
AMD

Konkurrent AMD wird sein aktuelles Quartalsergebnis in der Nacht von Donnerstag auf Freitag bekannt geben.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.