Intel will 2000 Stellen streichen

Trotz Rekordumsätzen: Intel plant weitere Entlassungen

Trotz Rekordumsätzen plant Intel offensichtlich die Entlassung von weiteren 2000 Mitarbeitern, wie Intel-Chef Paul Otellini diese Woche mitteilte. Insgesamt will das Unternehmen im Jahr 2008 über 1 Milliarde US-Dollar einsparen, indem einerseits die genannte Zahl an Stellen abgebaut werden soll. Dazu kommt der positive Nebeneffekt der Fertigungsumstellung von 65 auf 45nm Prozessoren. Das so eingesparte Geld will Intel nicht für Preissenkungen nutzen, sondern in die Entwicklung stecken.

Anzeige

Quelle: Eweek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.