GeForce 9600 GSO schon im Mai

Nvidias neue Mainstream-Grafikkarte: Neuauflage der GeForce 8800 GS

Bereits Anfang dieses Monats waren die ersten Gerüchte über die GeForce 9600 GSO aufgetaucht. Dabei handelt es sich praktisch um eine GeForce 8800 GS mit neuem Namen. Diese ist seit Anfang dieses Jahres von einigen Herstellern zu Preisen ab rund 90 Euro erhältlich. Jetzt wird berichtet, dass die GeForce 9600 GSO im nächsten Monat in den Handel kommen wird.

Anzeige

Die neue GeForce 9600 GSO basiert wie die 8800 GS auf dem G92 Grafikchip, der gegenüber einer GeForce 8800 GT etwas abgespeckt ist: 96 Shader Einheiten, 192bit Speicherschnittstelle und 384 MByte GDDR3 SDRAM. Die Auswahl der Taktfrequenzen der neuen Mainstream-Grafikkarte überlässt Nvidia angeblich den Grafikkartenherstellern, so dass man mit vielen verschiedenen Modellen rechnen darf. Die GeForce 8800 GS besitzt üblicherweise einen Chiptakt von 550 MHz und einen Speichertakt von 800 MHz. Der Shadertakt beträgt dabei 1375 MHz.
Zum Vergleich: die etwas leistungsfähigere GeForce 9600 GT verfügt über 64 Shader Einheiten, 256bit RAM-Interface und 512 MByte Speicher. Die Taktraten dieser Grafikkarte liegen standard-mäßig bei 650/1625/900 MHz für Chip, Shader und Speicher.

Quelle: Guru3D

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.