Intel legt 10% bei Grafikchips zu

VIA bzw. deren Grafiksparte S3 sind die großen Verlierer

Der gesamte Markt der Grafikchips schrumpfte saisonbedingt um 0,5% im Vergleich zum ersten Quartal, wuchs jedoch um 16% gegenüber dem vergangenen Jahr. Unangefochtene Nummer eins bei den Grafikchips ist Intel mit 47,3% Marktanteil, gefolgt von Nvidia (31,4%), AMD (18,1%) und SIS (1,9%). VIA bzw. S3 verloren 6,6 Prozentpunkte bzw. 84% ihres gesamten Absatzes an GPUs und liegen mit nur noch 1% Anteil auf dem fünften Platz.

Anzeige

Besonders beeindruckend sind die absoluten Verkaufszahlen von Intel, so konnten in Q2 ’08 44,7 Mio. Grafikchips an den Mann gebracht werden, was 46% mehr als in Q2 ’07 ist. Auch Nvidia und AMD konnten nach Stückzahlen um 11,9% bzw. 7,9% zulegen, jedoch ihre Marktanteile nicht halten und mussten 1,1 bzw. 1,4 Prozentpunkte einbüßen.

Im Markt der mobilen Grafikchips, der mittlerweile gut ein Drittel des gesamten Marktes ausmacht, liegt Intel mit 57,1% noch deutlicher an der Spitze, Nvidia besitzt hier 23,6% und AMD 17,9%.

Quelle: Jon Peddie Research

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.