Neue “Wii HD“ angeblich 2011

Nachfolger der Nintendo Wii Spielkonsole kommt wohl in 2-3 Jahren

Aus angeblich mehreren Quellen u.a. bei Spiele-Entwicklern will das Magazin „What They Play“ erfahren haben, dass Nintendo seinen Partner derzeit erste Informationen zu ihrer nächsten Spielekonsole präsentiert. Der demnach für 2011 geplante Nachfolger der Nintendo Wii wird dabei als „Wii HD“ bezeichnet, wobei nicht klar ist, ob das noch ein Arbeitstitel ist. Details zur Hardware sind noch nicht bekannt, aber es handelt sich wohl um eine Konsole der „nächsten Generation“, nicht nur um einen Aufguss der aktuellen Wii.

Anzeige

Wie der vorläufige Name „Wii HD“ schon andeutet, wird die Grafikausgabe High-Definition-konform sein. Angeblich soll eine größere Betonung auf abwärtskompatible und herunterladbare Inhalte gelegt werden. Das könnte darauf hindeuten, dass die nächste Wii eine Festplatte oder ein Solid State Drive (SSD) zum Speichern von Download-Games bekommt.
Der Übergang von Wii zu „Wii HD“ wird charakterisiert als ähnlich wie vom GameBoy zum GameBoy Advance, d.h. bekannte und wichtige Elemente werden beibehalten, aber die Hardware wird deutlich leistungsfähiger. Deshalb darf man wohl auch davon ausgehen, dass die Bezeichnung „Wii“ auch bei der nächsten Konsole in irgendeiner Form beibehalten wird.
Nintendo selbst lehnte eine Stellungnahme zu diesem Bericht ab, aber die Anzeichen verdichten sich, dass bei den Japanern intensiv am Wii-Nachfolger gearbeitet wird. Nintendo-Präsident Satoru Iwata selbst hatte dies bereits Ende Juli bestätigt und auch die Ausgaben für Forschung und Entwicklung (F&E) bei Nintendo stiegen in den letzten Jahren dramatisch an. Im Jahre 2003 lag der Etat für F&E bei Nintendo noch bei 34 Millionen US-Dollar, im letzten Jahr war es mehr als zehnmal soviel. 2006, dem Jahr der Einführung der Wii, wurden für F&E noch $103 Mio. ausgegeben, 2007 stieg dieses Budget auf satte $370 Mio. Den Grund dafür konnte (oder wollte) Nintendo nicht nennen.
Die Nintendo Wii basiert derzeit auf Hardware von IBM und AMD bzw. ATI. Die beiden Firmen haben die Basis für die Wii gemeinsam entwickelt und werden dies wohl auch für den Nachfolger der Wii tun, denn die Vereinbarung über die Zusammenarbeit endet erst am 31. Dezember 2011. Sollten beide Hersteller zustimmen, kann die Kooperation auch verlängert werden.
Man darf davon ausgehen, dass Nintendo mit aller Kraft darauf hinarbeitet, dass Spiele für die Original-Wii auch auf dem Nachfolger laufen werden.
Eine offizielle Bestätigung bzw. Details zur Hardware der „Wii HD“ werden nicht vor 2009 erwartet. Sollte Nintendos Spielkonsole der nächsten Generation tatsächlich 2011 erscheinen, könnte dies mit dem Termin der PlayStation 4 kollidieren.

Quelle: What They Play

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.