Hercules eCAFÉ EC-900 Netbook

Anzeige

Einleitung

Dem aktuellen Trend folgend hat mittlerweile nahezu jeder Notebookhersteller ein Netbook im Angebot. Auch Hercules, in der Vergangenheit eher für Grafikkarten und Peripheriegeräte bekannt, hat seit Ende 2008 ein solches Gerät im Portfolio. Das EC-800 basierte allerdings auf einem AMD Geode Prozessor mit 533 MHz und besitzt einen 8 Zoll großen Bildschirm. Nun ist ein weiteres Gerät des französischen Herstellers auf dem Markt. Wie so viele andere Netbooks basiert auch das eCAFÉ EC-900 (H60G-IA) auf einem Intel Atom Prozessor und verfügt über ein 8,9-Zoll-Display. Ob das Gerät eine ernsthafte Konkurrenz zu den etablierten Geräten wie ASUS EeePC oder MSI Wind darstellt, soll dieser Test zeigen.


Hercules eCAFÉ EC-900

Die Hardwareausstattung des Hercules eCAFÉ EC-900 im Überblick:

  • Maße: 230 x 170 x 33 mm (B x H x T)
  • Gewicht: 1,2 kg
  • CPU: Intel Atom N270 (1,6 GHz)
  • RAM: 512 MByte
  • Festplatte: 60 GByte 1,8″
  • Grafik: Intel GMA950 onboard
  • Display: 8,9 Zoll (1024×600)
  • WLAN: 802.11bgn
  • LAN: 10/100 Mbit
  • Webcam (1,3 Megapixel)
  • Cardreader (SD/SDHC/MMC)

Die Verpackung des Gerätes wirkt sehr hochwertig. Ein glänzender, durchgestylter Karton beherbergt das Netbook und seinen doch recht dürftigen Lieferumfang. Neben dem eCAFÉ selbst lassen sich hier lediglich der zugehörige Akku, ein Steckernetzteil, eine Kurzanleitung sowie verschiedene Sticker für den Displaydeckel finden. Installationsdatenträger sucht man hingegen vergebens.


Lieferumfang des eCAFÉ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.