AMD: RV740 bleibt in Produktion

Gerüchte um das Aus für den 40-nm-Chip widerlegt

Hartware.net berichtete bereits über AMDs Probleme mit der 40-Nanometer-Produktionstechnik. Nachdem die neue ATI Radeon HD 4730 nun überraschend auf dem RV770LE-Chip im 55-Nanometer-Verfahren basiert, entstanden bereits erste Gerüchte über das Aus für den RV740-Chip. Jene GPU verrichtet auf der HD 4770 seinen Dienst. Trotz schlechter Ausbeute will AMD laut Fudzilla an seiner ersten GPU in 40 Nanometer festhalten.

Anzeige

Zwar bleibt die Chipausbeute hinter AMDs Erwartungen zurück, doch die Nachfrage der Kunden bleibt hoch und immer mehr GPUs erreichen die Standards.
Letzten Endes konnte AMD durch die Fertigung des RV740 im 40-Nanometer-Verfahren sicherlich einige Lerneffekte für seinen RV870-Chip erzielen, der mit neuen Features und mehr Leistung noch im Laufe dieses Jahres erscheinen soll.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.