Xbox 360: Installationen schrumpfen

Ladezeiten bleiben gleich lang

Microsoft scheint eine neue Kompressionsmethode entdeckt zu haben, um den Platz, den vollständig auf die Festplatte installierte Spiele einnehmen, zu reduzieren: Im Zuge des neuesten Updates verbrauchen Installationen nun weniger Speicherplatz. Allerdings ist noch unklar wie Microsoft den belegten Speicherplatz reduzieren konnte. Es könnte wie erwähnt an einer neuen Kompressionstechnik liegen oder einfach ein Bugfix sein. Einziger Wermutstropfen: Bereits installierte Titel müssen neu auf Festplatte abgelegt werden damit sich der Speicherplatzbedarf reduziert.

Anzeige

Neben den bereits erwähnten Möglichkeiten, besteht auch die Chance, dass Microsoft einen effizienteren Weg gefunden hat, um die Dateien auf der Festplatte zu ordnen. Auf die Performance übt der gesunkene Speicherbedarf keinen Einfluss aus.

So oder so profitieren die Anwender, wenn Spiele weniger Speicherplatz auf der Festplatte belegen – gerade angesichts der On-Demand Xbox 360 Spieletitel, die bald über Xbox Live zum Download angeboten werden sollen.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.