Google plant Netbook

Natürlich mit Chrome-Betriebssystem

Neuesten Meldungen zufolge plant Google den Einstieg in den Netbook-Sektor: Gerüchten zufolge will das Unternehmen Ende 2010 ein Netbook mit Chrome-Betriebssystem veröffentlichen, um auf diese Weise auch seine Internet-Angebote zu propagieren. Das Gadget soll auf Nvidias Tegra basieren und einen ARM-Prozessor sowie GeForce-Grafik nutzen. Beim Bildschirm will Google angeblich auf ein 10,1-Zoll-Display mit HD-Ready-Auflösung und Multi-Touch-Fähigkeiten setzen. 2 GByte Arbeitsspeicher sowie ein 64-GByte Solid-State-Drive komplettieren die technischen Eckdaten.

Anzeige

Außerdem soll Googles Netbook Wi-Fi, 3G, Ethernet, USB, Web-Cam und ein Karten-Lesegerät enthalten. Ob Google das Gerät letzten Endes als Netbook, Mini-Notebook oder Tablet-PC vermarktet, ist noch offen. Den Verkaufspreis will das Unternehmen angeblich unter umgerechnet 210 Euro (ohne MwSt.) halten. Das Netbook soll sowohl über Google als auch in Verbindung mit diversen Mobilfunkanbietern erhältlich sein.

Man darf gespannt sein, ob sich diese Gerüchte bewahrheiten und welchen Einfluss Googles potentieller Einstieg in den Netbook-Markt auf andere Anbieter hat.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.