Google: „Desktop-PCs sterben aus“

In 3 Jahren sollen Desktop-Rechner irrelevant sein

Googles Vizepräsident für Online-Strategien, John Herlihy, glaubt, dass Desktop-PCs innerhalb von drei Jahren komplett unbedeutend sein werden. Laut Herlihy surfen in Japan bereits mehr Menschen mit Smartphones im WWW als mit herkömmlichen PCs. Herlihy prophezeit, dass das Internet in Zukunft vollkommen auf die mobile Erfahrung zugeschnitten sein wird. Zumindest für Google dürfte dies zutreffen, denn Googles Geschäftsführer Eric Schmidt erklärte in der Vergangenheit bereits, dass jede Google-Anwendung primär für den mobilen Einsatz konzipiert und optimiert wird.

Anzeige

Ob Herlihys Aussagen allerdings so allgemein auch für die gesamte IT-Industrie zutreffen, darf bezweifelt werden. Spieler etwa benötigen weiterhin die Rechenleistung der Desktop-PCs, die in Laptops enormen Aufpreis kostet. Auch im Geschästfbereich sind Desktop-PCs ein wichtiges Element.

Die Zukunft muss demnach zeigen, ob Herlihy recht behalten kann.

Quelle: SiliconRepublic

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.