Nvidia plant GTS 450, 440 und 430

Veröffentlichung frühestens ab Juni

Aktuell sind Nvidias GeForce GTX 470 und GTX 480 in aller Munde. Dennoch sind für den Massenmarkt besonders die Einstiegskarten wichtig. Angeblich sollen diese Grafikkarten auf Basis des GF104 256 Shadereinheiten, 64 TMUs, 32 ROPs und eine 256-bit-Speicheranbindung bieten. Die GTS 450 könnte damit etwas schneller sein als die ATI Radeon HD 5830 – zu einem höheren Verkaufspreis von etwa 200 – 230 Euro. Die GTS 440 sollte 20 % langsamer sein als die GTS 450 und ca. 160 – 180 Euro kosten, bei etwas Leistungsvorsprung gegenüber der HD 5770.

Anzeige

Die dritte Karte im Bunde, die GTS 430 soll angeblich 192 Shadereinheiten, 48 TMUs, 24 ROPs und ein 192-bit-Speicherinterface mit sich bringen. Die Leistung dürfte un etwa gleichauf mit der HD 5770 liegen, zu einem Preis von eventuell 130 – 150 Euro.

Noch günstigere und leistungsschwächere Fermi-Varianten sollen auf GF106 und GF108 basieren. Die Preise der GF106-Karten dürften bei 60 – 100 Euro liegen. Grafikkarten auf Basis des GF108 sollten zwischen 30 bis 40 Euro zu haben sein.

All diese Angaben sind vorerst inoffiziell. Außerdem werden die neuen Modelle nicht vor Juni erscheinen.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.