Sony: Klagen wegen Firmware 3.21

Rückzieher dennoch unwahrscheinlich

Sony hat mit der Firmware 3.21 die Unterstützung für andere Betriebssysteme auch auf alten Playstation 3 entfernt. Einige Nutzer wollten sich dies nicht ohne weiteres bieten lassen und reichten in den USA eine Sammelklage ein. Jetzt folgen weitere Klagen: Sowohl Todd Densmore als auch Antal Herz fühlen sich durch die Entfernung der Option Linux zu installieren geschädigt, da Funktionen entfernt wurden, für die sie beim Kauf Geld auf den Tisch legten. Ihre Klage soll alle Playstation-3-Besitzer einschließen, die ihre Konsole zwischen dem 17.11.06 und dem 27.03.10 erworben hatten.

Anzeige

Die Klage beruft sich darauf, dass Sony Anwendern nicht mitgeteilt hatte, dass sich das Unternehmen vorbehält nach dem Kauf Funktionen wieder zu entfernen. Außerdem könnten Anwender zwar auf die Installation des Updates verzichten, würden dadurch aber wiederum vom Playstation Network ausgeschlossen.

Neben Densmore und Herz klagen auch fünf weitere PS3-Besitzer gemeinsam gegen Sony. Damit beläuft sich die Gesamtzahl der Klagen gegen Sony wegen der Entfernung der Unterstützung für weitere Betriebssysteme bereits auf drei.

Hier findet sich eine Abschrift der ersten Klageschrift. Dies ist die zweite Klage als PDF.

Quelle: IGN

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.