OnLive-Konsole vorbestellbar

Erscheint am 2. Dezember zum Preis von umgerechnet 73 Euro

In den USA ist der cloudbasierte Spieledienst OnLive bereits verfügbar. Bisher mussten Interessierte allerdings noch über ihren PC auf das Angebot zugreifen. Dies soll sich ab dem 2. Dezember ändern, denn dann erscheint OnLives Mikrokonsole, welche als direkte Schnittstelle zwischen der Online-Plattform und dem Fernseher bzw. Monitor des jeweiligen Anwenders fungiert. Der Preis des Gerätes soll zur Veröffentlichung umgerechnet 73 Euro (ohne MwSt.) betragen. Die Mikrokonsole arbeitet lautlos und kann über einen HDMI-1.3-Anschluss Spiele in 1080p mit 60 Bildern pro Sekunde übertragen.

Anzeige

Bei Erscheinen soll die OnLive-Mikrokonsole auch Surround-Sound übertragen und Bluetooth unterstützen.

Das OnLive-Konzept bietet besonders Entwicklern Vorteile: Da alle Spiele nur noch auf Servern gespeichert werden, ist der Verkauf gebrauchter Software ausgeschlossen. Zudem sind Raubkopien unmöglich, da keine Datenträger mehr Verwendung finden und auch lokal keine Dateien gespeichert werden. Kunden sollen wiederum von OnLive profitieren, da sie keine leistungsfähige Hardware mehr benötigen, denn die Spiele werden cloudbasiert angeboten und quasi nur noch als Videos zu den Anwendern weitergeleitet.

In Nordamerika ist OnLive bereits verfügbar, ob und wann das Angebot auch nach Deutschland kommt, dürfte vom langfristigen Erfolg des Services abhängen.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.