PCs für gemeinnützige Projekte

notebooksbilliger.de Bildungsoffensive: 100 PCs für 20 Bildungsprojekte

Zum Start seiner ersten PC-Eigenmarke hat der bekannte Online-Shop notebooksbilliger.de eine „Bildungsoffensive“ ins Leben gerufen – eine bundesweite Charity-Aktion, bei der 20 gemeinnützige Bildungseinrichtungen und Initiativen mit insgesamt 100 PC-Systemen ausgestattet werden. Entsprechende Projekte können sich noch bis Ende Januar bei notebooksbilliger.de bewerben.

Anzeige

Die Aktion unter dem Titel „Die notebooksbilliger.de Bildungsoffensive“ läuft in Kooperation mit Microsoft, D-Link und den TFT Herstellern LG, Fujitsu und Ilyama. 20 gemeinnützige Bildungseinrichtungen und Initiativen sollen mit insgesamt 100 Eigenmarke PC-Systemen ausgestattet werden. Jede Einrichtung, die am Ende ein Paket gewinnt, erhält fünf NBB Eigenmarke-PCs, die an die jeweiligen Bedürfnisse (was Leistung und Ausstattung anbelangt) angepasst sind.
Im Paket enthalten sind neben Windows 7 Home Premium 64 bit und Microsoft Office 2010 Home and Student, 22 Zoll Full-HD TFT-Monitore von LG, Fujitsu und Ilyama und je zwei weiteren von unserem Partner D-Link gesponserten Displays auch fünf hochwertige Microsoft Mäuse und Tatstaturen, so dass es im Grunde keiner weiteren zusätzlichen Anschaffung bedarf, um die Geräte sofort einsetzen zu können.
Bewerben kann sich jedes Projekt oder jede Einrichtung, die sich mit der Betreuung von Kindern und Jugendlichen oder der Fortbildung, Ausbildung, Weiterbildung oder Erwachsenenbildung in Deutschland befasst, also Kitas, Schulen, Jugendclubs, Stiftungen, Verbände, Vereine, Initiativen Universitäten oder öffentliche Bildungsträger.
Notwendig ist lediglich eine kurze Bewerbung des jeweiligen Projektes oder der Einrichtung über das Formular bei notebooksbilliger.de.
Die Bewerbung muss bis spätestens zum 31. Januar 2011 eingegangen sein. Anfang Februar wird dann bekannt gegeben, wer bei dieser ersten Aktion mit den 100 PC-Ausstattungen unterstützt wird.
Weitere Infos gibt es bei notebooksbilliger.de.

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.