Intel Chipsätze der 6er-Serie – Q&A

Welches Problem besteht mit den Chipsätzen aus Intels 6er-Serie?

(Auszug aus der Pressemitteilung)

2011.02.02Frage: Welches Problem besteht mit den Chipsätzen aus Intels 6er-Serie?

Anzeige
Antwort: Wie Intel® mitteilt, können die SATA 2 Ports 2~5 bei Mainboards der Intel® 6er-Serie mit B2 Stepping nach längerer Nutzungsdauer ihre Leistung verlieren. Dieses Problem tritt bei allen Mainboards mit Intels Chipsatz der 6er-Serie (Sandy Bridge) auf – bei jedem Hersteller. Systeme, die nur die SATA3-Anschlüsse nutzen, werden nicht beeinflusst. Intel® hat über den Fall informiert und mitgeteilt, dass man hinter dem Produkt stehe und die Qualität verbessern wolle: „Warnung für Intel® 6 Series Express Chipsatz und Intel® Xeon® C200 Chipsatz Nutzer” veröffentlicht von Intel am 31. Januar 2011. http://www.intel.com/support/chipsets/sb/CS-032263.htm

Frage: Welche Modelle sind von dieser Problematik betroffen?
Antwort:
Alle GIGABYTE Mainboards mit den Chipsätzen P67/H67/P65/PH67 mit B2 Stepping sind betroffen. Alle anderen GIGABYTE Modelle basieren auf anderen Chipsätzen, die nicht betroffen sind und GIGABYTE setzt dabei weiterhin auf die höchsten Produktstandards und die beste Servicequalität.


Frage: Was sollte ich tun, wenn ich bereits ein GIGABYTE Mainboard mit Chipsatz der 6er-Serie erworben habe?
Antwort:
Wenn Sie nur die SATA3-Ports nutzen, müssen Sie nichts unternehmen. Wenn Sie die SATA2-Anschlüsse nutzen, besteht die Möglichkeit, dass die Leistung nach einer Zeit einbricht. Um den hohen Anforderungen an den Produktstandard und der Servicequalität gerecht zu werden, empfiehlt GIGABYTE allen Käufern eines GIGABYTE Mainboards der 6er-Serie Kontakt mit dem Händler aufzunehmen, bei dem das Mainboard erworben wurde. Ende April wird GIGABYTE einen Mainboard-Austausch anbieten, bei dem die Kunden ein gleichwertiges Mainboard als Ersatz erhalten.

Frage: Wie ist die GIGABYTE Vorgehensweise beim Austausch der GIGABYTE Mainboards der 6er-Serie?
Antwort:
GIGABYTE wird Ende April ein Austausch-Mainboard mit dem neuen Chipsatz aus der 6er-Serie anbieten, um die Unannehmlichkeiten für unsere Kunden, die von dem Problem betroffen sind, zu reduzieren.

Frage: Wie erfolgt der Austausch von Mainboards der GIGABYTE 6er-Serie?
Antwort:
Bitte wenden Sie sich Ende April mit Ihrem Mainboard der 6er-Serie an den Händler, bei dem Sie das Produkt erworben haben. Sollte das Austauschprodukt noch nicht verfügbar sein, hinterlassen Sie bitte Ihre Seriennummer und Ihre Kontaktdaten, damit Sie über das weitere Vorgehen informiert werden können.

Frage: Wann wird das Austauschprodukt verfügbar sein?
Antwort:
Laut Intels Produktionsplan werden die Chipsätze der 6er-Serie mit B3 Stepping im April 2011 verfügbar sein. GIGABYTE wird basierend auf Intels Produktionsplan im Anschluss die Austauschmainboards produzieren und ausliefern.

Frage: Wo erhalte ich weitere Informationen?
Antwort:
Für weitere Informationen zu den GIGABYTE Mainboards der 6er-Serie setzen Sie sich bitte mit ihrem Händler vor Ort in Verbindung oder informieren Sie sich auf der GIGABYTE Webseite unter http://www.gigabyte.de und im GIGABYTE Forum