Intel präsentiert Thunderbolt

Light Peak auf Kupferbasis mit 10 GBit/s heißt nun Thunderbolt

Nachdem wir bereits gestern über die Umbenennung von Light Peak zu Thunderbolt berichteten, hat Intel dies heute offiziell bestätigt. Thunderbolt basiert auf Kupferbasis, da Intel aus Kostengründen auf eine optische Übertragung verzichtete und hat eine Datenrate von 10 GBit/s. Durch die Unterstützung der beiden Standards oder Protokolle (PCI Express und DisplayPort), sind sowohl Daten- als auch Displayverbindungen über Thunderbolt möglich.

Anzeige

Der verwendete Steckverbinder ist dabei mit bisherigen (Mini-)DisplayPort-Steckern kompatibel. Zur Stromversorgung kann bis zu 10 Watt geliefert werden.

Gleichzeitig ist die Thunderbolt-Technologie erstmals in Apples neuem MacBook Pro verfügbar, welches ebenfalls heute offiziell vorgestellt wurde.





Quelle: Pressemitteilung

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.