Zotac ZBOX AD02 – AMD Fusion im Mini-PC - Seite 4

Mini-PC auf Basis der AMD E-350 'Zacate' APU

Anzeige

Technik im Detail

Prozessor und Chipsatz der Zotac ZBOX AD02 sind identisch zu dem bereits getesteten ASUS E35M1-M Pro. Die Benchmarks bestätigen dieses Bild, weshalb darauf in diesem Review nicht näher eingegangen wird.


Zotac ZBOX AD02 Plus – CPU-Z


Zotac ZBOX AD02 Plus – Cache


Zotac ZBOX AD02 Plus – Speichertimings

Der Aufbau der Zotac ZBOX AD02 gleicht der Intel-Variante in vielen Punkten, auch der Hardware-Einbau ist gleich geblieben.
Die Kühlung übernimmt eine Konstruktion, die in ähnlicher Form auch in Notebooks verwendet wird.


Geöffnete Zotac ZBOX AD02

Der Lüfter wird durch ein PWM-Signal angesteuert, kann somit in seiner Drehzahl variiert werden und verrichtet im Leerlauf einen unauffälligen Job. Erst unter Last wird er lauter, dazu später mehr. Bei der verbauten 2,5-Zoll SATA-Festplatte handelt es sich um eine Samsung HM250HI mit einer Kapazität von 250 GByte, 8 MByte Cache und 5400 Upm. Beim Speicher handelt es sich um ein 2-GByte-Modul, ebenfalls aus dem Hause Samsung. Dadurch kann problemlos ein weiteres Modul kostengünstig nachgerüstet werden.

Dem aufmerksamen Leser wird nicht entgangen sein, dass wir noch keine Power-LED gezeigt haben. Dies holen wir jetzt nach, denn die Power-LED ist in Wahrheit ein Ring auf der Oberseite der ZBOX AD02 – wie auch bei der ZBOX HD-ND22. Der Power-Button fungiert ebenfalls als LED.


Power-LED der Zotac ZBOX AD02

Ein optisches Laufwerk bringt die ZBOX HD-ND22 leider nicht mit. Möchte man dennoch direkt DVDs oder Blu-Rays anschauen, kann über USB ein externes Laufwerk angeschlossen werden. Die Installation von Windows 7 kann auch über einen USB-Stick geschehen. Anleitungen dazu finden sich zuhauf im Internet. Warum Zotac die Treiber auf einer DVD mitliefert, bleibt ihr Geheimnis – zumal kleine USB-Sticks relativ kostengünstig sind.

Marc Kaiser

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.