OnLive mit Grafik auf CGI-Niveau?

Geschäftsführer schwingt große Reden

Laut dem OnLive-Geschäftsführer, Steve Perlman, soll über OnLive bald Spielegrafik auf dem Niveau aktueller computeranimierter Filme möglich sein. Perlman nennt den vorgerenderten Trailer für „Batman: Arkham City“ als Beispiel für die Grafik, die seine Cloud-Gaming-Plattform angeblich schon bald bieten könnte: „Wir können in unseren Rechenzentren mit tausenden von Servern solche Grafik in Echtzeit berechnen. Und Anwender müssen sich keine Gedanken um die Kühlung und das ganze Drumherum machen.“ Im Herbst geht OnLive im Übrigen erstmals in Europa an den Start – zumindest in England.

Anzeige

Perlman verspricht: „Diesen Realismusgrad aus CGI-Trailern können wir mit neuen Spielen auch über OnLive bieten.“ Was Perlman dabei vergisst ist, dass der Rechenaufwand wohl auch in OnLives Rechenzentren nicht zu bewältigen wäre, wenn Tausende von Spielern Grafik auf diesem Niveau über OnLive streamen wollen. Zudem müssten Entwickler und Publisher erst einmal die passende Software bereitstellen. Ob sich Perlmans Zukunftsträume demnach bewahrheiten, ist aktuell wohl noch offen.

Quelle: Eurogamer

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.