Pioneer wieder mit High-End-Displays

Der Kuro-Name bleibt jedoch im Ruhestand

Pioneer war bei High-End-Liebhabern im Displaysegment mit seinen Kuros geradezu legendär – nach Ansicht vieler Kunden bieten die Kuro-Plasmas bis heute unerreichte Bildqualität. 2009 schickte Pioneer die Marke allerdings in Rente und zog sich aus dem TV-Markt zurück. Teile der Technik verkaufte man an Panasonic. Jetzt kehrt Pioneer gemeinsam mit Sharp jedoch mit High-End-Displays zurück: Unter dem Banner „Elite“ plant man neue LCD-TVs mit LED-Hintergrundbeleuchtung. Es erscheinen 60- und 70-Zoll-Modelle zu Preisen von umgerechnet jeweils 4200 bzw. 4950 Euro (ohne MwSt.).

Anzeige

Sowohl der Pro-60X5FD als auch der Pro-70X5FD sollen ab Mitte August bei US-Händlern verfügbar sein. Ob die Modelle auch in Europa auf den Markt kommen, ist noch offen.

Laut Pioneer und Sharp bieten die Displays exzellente Kontrast- und Schwarzwerte, präzise Farbwiedergabe und 720-Hz-Technik für hohe Bewegungsschärfe. Dank Sharps Quad-Pixel-Technik ergänzt man die herkömmlichen RGB-Bildpunkte zudem um gelbe Subpixel, was für ein noch besseres Farbbild sorgen soll. Wie bei aktuellen High-End-TVs üblich, sind auch stereoskopisches 3D, Internetfunktionen und vorinstallierte Apps an Bord.

Quelle: Engadget

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.