Amazon kauft webOS?

Neue Gerüchte um Verkauf des HP-Betriebssytems

Nachdem Samsung das durch Analysten unterstellte Interesse an HPs webOS dementiert hat und anschließend Facebook als potentieller Käufer galt, soll nun der Online-Händler Amazon einen Blick auf das Betriebssystem geworfen haben. Zumindest behaupten dies anonyme HP-Mitarbeiter, laut denen Amazon kurz davor stehe mit HP ein Abkommen über den Verkauf der Palm-Überreste bzw. des webOS zu schließen. Ob Amazon in diesem Rahmen nur das webOS übernimmt oder auch Teile des ehemaligen Hardware-Portfolios, ist noch offen. Amazon will das webOS angeblich einsetzen, um Nachfolger des Kindle Fire ohne Android auszuliefern.

Anzeige

Aktuell nutzt Amazon zwar Googles Android für sein Kindle-Fire-Tablet, hat das Betriebssystem aber ohnehin derart stark angepasst, dass Android kaum noch zu erkennen ist. Bereits in der Vergangenheit soll es Diskussionen zwischen HP und Amazon gegeben haben, damals wollte HP das webOS an Amazon lizensieren. Jetzt könnte die Übernahme anstehen.

Für Amazon ergäbe der Kauf des webOS Sinn: Der Online-Riese würde sich mit einem eigenen Betriebssystem unabhängig von Googles Android machen und hätte bei Erfolg des Kindle Fire Spielraum für weitere Produkte – etwa eigene Amazon-Smartphones.

Quelle: TomsHardware

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.