SK Hynix interessiert sich für Elpida

Ein weiterer Bieter kommt dazu

Nach Micron und Toshiba zeigt nun auch der koreanische Hersteller SK Hynix Interesse am Kauf des insolventen Speicherherstellers Elpida aus Japan. Durch den potentiellen Kauf Elpidas will SK Hynix seine Position gegenüber Samsung stärken: „Wir haben heute unser Interesse offen geleget, innerhalb der normalen Gebotszeit. Jetzt entscheiden wir noch mit der nötigen Sorgfalt, ob wir auch ein formales Gebot abgeben“, erklärt ein Unternehmenssprecher. Dieser Schachzug kommt sehr überraschend, da Hynix Geschäftsführer Anfang März noch erklärte Hynix hätte keinerlei Interesse an der Übernahme Elpidas.

Anzeige

Quelle: Reuters

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.