Blaues Galaxy S III in Australien verzögert

Dafür Dual- und Quad-Core-Varianten

Samsungs weißes Galaxy S III ist mittlerweile in Deutschland moderat verfügbar, während das blaue Modell immer noch durch Abwesenheit glänzt. Verantwortlich sind offenbar Herstellungsprobleme bei den blauen Gehäusen. Ein ähnliches Schicksal ereilt auch Australien: Dort ist Samsungs Galaxy S III mittlerweile erschienen. Doch zunächst sind wie hierzulande am Markt nur weiße Modelle erhältlich. Spannend ist, dass in Australien sowohl die zur EU baugleiche Version mit Quad-Core erscheint als auch die aus den USA und Japan bekannte Dual-Core-Version mit LTE-Unterstützung.

Anzeige

Damit ist Australien eines der wenigen Ländern, in denen Samsung beide Versionen seines neuen Smartphone-Flaggschiffs anbietet. Bei der Dual-Core-Version verbaut Samsung einen Qualcomm Snapdragon S4 auf Krait-Basis, dessen Architektur moderner ist als die des Exynos 4412 und LTE-Unterstützung integriert.

Wann die blaue Version des Samsung Galaxy S III zu haben sein wird, ist leider weiterhin offen. Aktuell gehen die meisten Händler erst von einem Liefertermin Mitte Juni aus.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.