Zotac GeForce GTX 680 AMP! Edition - Seite 8

Übertaktete Top-Grafikkarte mit High-End Kühler & Spiele-Paket

Anzeige

Fazit

Die Zotac GeForce GTX 680 AMP! Edition ist insgesamt gesehen rund 10 % schneller als eine normale GTX 680, was angesichts der ohnehin schon hohen Leistung von Nvidias neuer Top-Grafikkarte ein gutes Ergebnis ist. Da Zotacs Sondermodell auch beim Speicher ab Werk übertaktet ist, liegt es letztendlich auch vor der ASUS GTX 680 DirectCU II TOP, bei der nur der Grafikchip overclocked ist.
Der große und auch deutlich über die Platine heraus ragende Triple-Slot-Kühler ist effizient, könnte aber etwas leiser sein. Wirklich Silent sind die Lüfter nicht, da sie recht schnell drehen. Hier hätte Zotac ruhig etwas niedrigere Drehzahlen als Standard einstellen können – zumindest im Desktop-Betrieb – denn die Temperaturen bleiben sowohl Idle als auch unter Last relativ niedrig.
Das Overclocking-Potenzial der Zotac GTX 680 AMP! ist etwas eingeschränkt, viel Spielraum gab es bei unserem Exemplar nicht mehr.


Zotac GeForce GTX 680 AMP! Edition

Erfreulich ist, dass die Grafikkarte im Gegensatz zum ersten GTX680-Standardmodell auch mit mehreren unterschiedlichen Monitoren auf das Minimum heruntertaktet, was zu einem deutlich niedrigeren Stromverbrauch und geringeren Temperaturen führt. Wer am PC nicht nur spielt, sondern auch viel an seinem Multi-TFT-System arbeitet oder im Internet unterwegs ist, dürfte das zu schätzen wissen.
Da auch der Lieferumfang mit verschiedenen Adaptern und dem Assassin’s Creed 3-Game Pack mehr als ordentlich zu bezeichnen ist, hat sich die Zotac GeForce GTX 680 AMP! Edition die Auszeichnung als Hartware Top Product verdient.

Bewertung

Zotac GeForce GTX 680 AMP! Edition

Preis (20%)
Performance (35%)
Übertaktungsfähigkeit (0%)
Handhabung (20%)
Dokumentation (5%)
Ausstattung (20%)
Gesamt (max. 10 Pkt.)
2
10
5
9
7
10
8,1

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.