Sony kauft Gaikai

Übernimmt den Cloud-Gaming-Anbieter

Die hartnäckigen Gerüchte haben sich bewahrheitet: Sony übernimmt den Cloud-Gaming-Anbieter Gaikai. Sony hat offiziel angekündigt, dass man im Zuge der Übernahme 380 Mio. US-Dollar auf den Tisch lege. Gaikais Technik soll Sony dazu dienen eine neue Cloud-Plattform aufzubauen, die Spielern laut Andrew House, Präsident von Sony Computer Entertainment, ermöglichen soll „jederzeit sofort auf eine große Bandbreite von Spielen zuzugreifen, seien es Core-Games mit bomastischer Grafik oder Casual Games für Zwischendurch“. Jetzt müssen die üblichen Gremien die Gaikai-Übernahme nur noch genehmigen.

Anzeige

Wie genau Sony Gaikais Techniken und Dienste einbinden will, ist noch offen. Der Geschäftsführer Gaikais, David Perry, erklärt, Sony wolle „die Macht der interaktiven Cloud nutzen und in ihr System integrieren. Dadurch sollen Entwickler neue Möglichkeiten erhalten, um ihre Inhalte zu bereichern und den Nutzern weltweit atemberaubende neue Erfahrungen zu ermöglichen“ – also erstmal die übliche Marketing-Lobhudelei.

Interessant wird, ob Sony Gaikais Cloud-Erfahrung in erster Linie für seine Playstation-Marke fruchtbar machen will oder aber eine übergreifender Strategie anstrebt, so dass Cloud-Gaming vielleicht bald großflächig auf den hauseigenen Bravia-TVs Einzug hält.

Quelle: IGN

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.