Intel Core i3-2308M & i3-2365M

Beide Sandy Bridge CPUs erscheinen Anfang September

Intel plant zwei neue Core i3 Prozessoren für Notebooks, die noch auf der Sandy Bridge Architektur basieren: Die Core i3-2308M und i3-2365M sollen in Notebooks für Geschäftskunden werkeln und ab September verfügbar sein. Beide CPUs besitzen zwei Kerne, 3 MByte L3-Cache sowie integrierte Intel HD Graphics 3000 Grafik. Die Speichercontroller der CPUs unterstützen DDR3-RAM mit bis zu 1333 MHz. Auch Unterstützung für Hyper-Threading und VT-x-Virtualization sind an Bord. Unterschiede zwischen den Prozessoren gibt es bei den Taktraten und der Verlustleistung.

Anzeige

Der Intel i3-2308M taktet mit 2,1 GHz und legt eine maximale Verlustleistung von 35 Watt (TDP) an. Der Grafikkern arbeitet mit 650 bzw. 1100 MHz im Turbo-Modus. Diese CPU ähnelt dem bereits erhältlichen und offiziell für $225 gelisteten Core i3-2310M, spart aber Intel Small Business Advantage (SBA) aus und könnte daher etwas günstiger zu haben sein.

Der Core i3-2365M ähnelt dagegen dem mit $250 gelisteten i3-2367M. Beide legen 17 Watt (TDP) als maximale Verlustleistung an und arbeiten mit 1,4 GHz Takt. Die GPU taktet mit 350 MHz und erreicht im Turbo-Modus 1 GHz. Auch hier hat Intel aber Intel Small Business Advantage (SBA) gestrichen.

Quelle: CPU-World

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.