Toshiba reduziert Flash-Produktion

Verringert Produktionsvolumen um 30 %

Toshiba hat angekündigt sein Produktionsvolumen von NAND-Flash-Speicher um 30 % zu reduzieren. Ursache sind die hohen Lagerbestände und niedrigen Preise am Markt. Dennoch rechnet Toshiba für den Zeitraum von Juli bis September 2012 damit, dass sich der Markt langsam stabilisiert. Toshiba gilt in Japan als einer der letzten großen Flash-Hersteller, nachdem Elpida bankrott ging und Renesas Electronics sowohl massiv Stellen streicht als auch Fabriken schließt, um einem ähnlichen Schicksal zu entgehen. Aktuell ist Toshiba weltweit nach Samsung der größte Fertiger von NAND-Flash.

Anzeige

Analysten führen Toshibas Entscheidung darauf zurück, dass große Teile des Flash-Speichers des Unternehmes in Speicherkarten wandern – genau in diesem Bereich ist die Nachfrage aktuell am geringsten und das Preisniveau so niedrig wie niemals zuvor.

Als Reaktion auf die Ankündigung sank Toshibas Aktienwert um 3,3 %.

Quelle: Reuters

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.