Sony verschiebt PS3 Super Slim

Zu hohe Lagerbestände der PS3 Slim

Sony sollte Gerüchten zufolge planen auf der Gamescom im August eine neue, noch schlankere Revision der Playstation 3 vorzustellen. Online waren gar bereits Fotos der PS3 Super Slim durchgesickert. Als Modellreihen sollten die CECH-4011A, CECH-4011B und CECH-4011C mit jeweils 16, 250 bzw. 500 GByte Speicherplatz erscheinen. Doch ein Faktor macht alle Pläne Sonys zunichte: Die Lagerbestände der PS3 Slim sollen zu hoch sein, so dass die Markteinführung einer neuen Revision für Sony aus logistischer und wirtschaftlicher Sicht ein Eigentor wäre, weil man auf den alten Modellen sitzen bleiben würde.

Anzeige

Laut Insidern hatte Sony mit höheren Verkaufszahlen für die PS3 Slim gerechnet und erwartet, dass sich die Lager schneller leeren. Bei hohen Lagerbeständen eine Konsolen-Revision einzuführen wäre aber problematisch, da die meisten potentiellen Käufer natürlich zum aktuellsten Modell greifen. Sony müsste die alten Bestände im Preis reduzieren und möchte diesen Schritt bei der großen Menge noch gelagerter und im Handel kursierender PS3 Slim aktuell nicht wagen.

Fazit: Sony soll seine Pläne die PS3 Super Slim auf der Gamescom in Köln vorzustellen ad acta gelegt haben. Aus der Welt ist die Revision damit freilich nicht: Die PS3 Super Slim soll definitiv noch vor der Feiertagssaison erscheinen. Leider ist der Zeitpunkt nun aber wieder offen.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.