Apple A6: Weder Cortex A9 noch A15

Ähnlich Qualcomm nutzt Apple ein eigenes Design

Apples iPhone 5 verwendet einen neuen Prozessor, den A6. Interessanterweise setzt Apple bei der neuen CPU offenbar auf ein eigenes Design: Der A6 ist weder ein klassischer ARM Cortex A9 noch ein ARM Cortex A15. Ähnlich Qualcomm, die mit ihren Snapdragon S4 auf Krait-Basis Veränderungen an der ARM-Architektur vorgenommen haben, hat auch Apple ein paar eigene Kniffe integriert. So nutzt der A6 das VFPv4 als Floating-Point-Einheit – diese Einheit werkelt in ARM Cortex A5, A7 und A15 aber nicht in den aktuellen A9.

Anzeige

Apple nutzt natürlich nicht die veralteten Architekturen A5 bzw. A7, sondern hat bereits Elemente eines Cortex A15 integriert, um sein eiegens ARMv7-Design zu entwickeln. Genaue technische Details sind aber noch offen. Klar ist aber, dass es sich bei Apples A6 weder um einen ARM Cortex A9 noch um einen Cortex A15 handelt, sondern gewissermaßen einen Zwischenschritt – eben ähnlich Qualcomms Snapdragon S4 auf Krait-Basis.

Quelle: AnandTech

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.