Apple: 5 Mio. verkaufte iPhone 5

Investoren sind dennoch unzufrieden

Apple konnte seit dem Verkaufsstart am 21. September bereits 5 Mio. Exemplare des iPhone 5 absetzen. Was die Analysten bei anderen Herstellern in einen Freudenrausch versetzen würde, gilt hier als kleine Enttäuschung. So hatten Marktforscher noch höhere Verkaufszahlen prognostiziert. Trotzdem sind die Absatzzahlen des ersten Wochenendes beim Apple iPhone 5 höher als anno dazumal zur Veröffentlichung des iPhone 4S. Analysten und Investoren sind offenbar trotzdem nicht so erfreut wie erwartet, denn Apples Aktienkurs fiel um 2 % auf 685,81 US-Dollar.

Anzeige

Apple selbst gibt sich euphorisch und erklärt die Verkaufszahlen hätten die Erwartungen des Unternehmens übertroffen. Dennoch erwartete beispielsweise Gene Munster, Analyst für Piper Jaffray, stolze 8 Mio. verkaufte iPhone 5 am ersten Wochenende.

Jan Dawson, ein Analyst für Ovum, erinnert daran, dass andere Hersteller wie Nokia derlei Verkaufszahlen nicht einmal über den gesamten Lebenszyklus ihrer Modelle erreichen. Dawson urteilt über die hohen Erwartungen der Analysten und Investoren: „Das erinnert uns eben nur daran, wie weit Apple vor allen anderen Herstellern liegt.“ Als einzigen ernsthaften Konkurrenten mit ähnlichen Verkaufszahlen bewertet Dawson Samsung. Allerdings verteilen sich die Absatzzahlen bei Samsung über mehrere Modelle.

Quelle: TheNewYorkTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.