Apples Zulieferer planen Preiserhöhungen

Verantwortlich sind die steigenden Lohnkosten in China

Apples Zulieferer wie Foxconn und Foxlink planen aktuellen Gerüchten zufolge Preiserhöhungen: Verantwortlich sein, sollen die gestiegenen Lohn- und Lohnnebenkosten in China. Foxconn sei bereits an Apple herangetreten, um über neue Preise zu verhandeln. Dies sei auch angemessen, da Apple immer strengere Vorgaben für die Fertigungsprozesse und die Ausbeute mache. Auch die von Apple angeordneten Inspektionen verursachen den Zulieferern Kosten. Apple selbst hat sich zu dieser Thematik und damit verbundenen potentiellen Preiserhöhungen seiner Produkte bisher eines Kommentares enthalten.

Anzeige

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.