RIM mit Android „Port-A-Thon“

Hersteller will Entwickler motivieren

RIM hat für den 11. Januar 2013 einen Android „Port-A-Thon“ angekündigt. Entwickler erhalten pro App, die sie vom Betriebssystem Google Android auf das RIM BlackBerry 10 portieren, 100 US-Dollar. Jeder Entwickler kann bis zu 20 Apps einreichen. Natürlich greift die Belohnung nur, wenn der jeweilige Port auch freigegeben wird. Zudem nehmen alle Entwickler an der Verlosung eines Prototypen teil. Diese Aktion ist offenbar ein Teil von RIMs Plan bei Erscheinen des BlackBerry 10 bereits 70.000 Apps im hauseigenen App Store verfügbar zu haben.

Anzeige

Quelle: RIM

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.