Sony pensioniert den DualShock?

Neues Controller-Konzept für die PS4

Laut aktuellen Gerüchten will Sony seinen traditionellen DualShock-Controller mit dem Erscheinen der Playstation 4 pensionieren: Zumindest behauptet das laut CVG der Mitarbeiter eines renommierten Spieleentwicklers. Aktuell teste Sony demnach verschiedene Controller-Prototypen für seine PS4 – keiner habe Ähnlichkeit mit dem DualShock. Einige Varianten enthalten biometrische Sensoren, andere einen LCD-Touchscreen. Eventuell wolle Sony sich an der Playstation Vita orientieren und Touch-Bedienung stärker in seine Next-Gen-Konsole einbeziehen.

Anzeige

Obwohl der DualShock demnach scheinbar nicht der Standard-Controller für die Playstation 4 wird, gilt als wahrscheinlich, dass man seine PS3-Controller weiter an der PS4 für ältere Titel nutzen kann.

Ein Grund für den potentiellen Verzicht auf die Dual-Shock-Controller könnte in Sonys kompliziertem Lizenzabkommen mit der Firma Immersion liegen. Wegen Streitigkeiten um Patente verzichteten die ersten Controller für die PS3 deswegen auch auf die Vibrationsfunktion. Sony einigte sich später mit Immersion, soll aber bisher über 150 Mio. US-Dollar an Lizenzgebühren abgedrückt haben. Eventuell sucht Sony nun nach Wegen mit neuen Bedienkonzepten die Zahlungen zu umgehen.

Quelle: CVG

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.