Microsoft kritisiert seine Partner

Hersteller seien Schuld an zögerlicher Windows-8-Adoption

Microsoft kritisiert laut mehreren Berichten aktuell seine Partner scharf für die schleichende Adoption des Betriebssystems Windows 8. So bemängelt das Unternehmen aus Redmond, dass die Hersteller nicht genügend Tablets mit Windows 8 veröffentlicht hätten. Offenbar nehmen die Hersteller Microsofts Kritik aber nicht hin und verweisen wiederum darauf, dass Microsofts Hardware-Anforderungen für Tablets mit Windows 8 unrealistisch seien. Würde man Windows-8-Tablets nach Microsofts Wünschen gestalten, bekäme man nur einen Haufen hochpreisiger High-End-Geräte, die niemand kauft.

Anzeige

Laut den Analysten der Firma Gartner schreite die Annahme des Betriebssystems Windows 8 nur schleichend voran – langsamer als beispielsweise anno dazumal bei Windows Vista. Zudem habe Windows 8 leider nicht wie erwartet die PC-Verkaufszahlen angekurbelt. Im Gegenteil, jene sanken sogar weiter.

Laut mehreren Berichten vermeide Microsoft offiziell natürlich aus PR-Gründen seinen Partnern den schwarzen Peter zuzuschieben. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit mache Microsoft seiner Frustration über die Hersteller aber Luft. Jene wiederum kritisieren Microsoft im Gegenzug dafür, dass das Unternehmen die Vorteile seiner neuen Touch-Oberfläche in Öffentlichkeitsarbeit und Werbung nicht ausreichend herausgearbeitet habe.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: TomsHardware

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.