Nintendo: Keine Zukunft für Cloud-Gaming

Benutzererfahrung sei zu unausgereift

Nintendo-Präsident Satoru Iwata sieht in Cloud-Gaming zunächst weder kurz- noch mittelfristig eine Zukunft. Verantwortlich macht Iwata die nunmal unausweichlichen Mankos der Technik – speziell die auftretenden Latenzen beim Spielen. Daraus schließt Iwata, dass Cloud-Gaming solange ein Nischendasein fristen werde, wie es dedizierte Spielekonsolen gebe. Auf Gaming-Plattformen mit der richtigen Hardware werde man immer eine bessere Benutzererfahrung kreieren können als über eine Cloud-Gaming-Plattform.

Anzeige

Dennoch sieht Nintendo generell für Cloud-Dienste eine Zukunft. Etwa zum Sichern von Spielständen oder für weiterführende Online-Funktionen. Die Skepsis des Unternehmens konzentriert sich auf das Cloud-Gaming an sich.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.