Activision: Entwicklungskosten steigen

Neue Konsolen erfordern hohe Investitionen

Bobby Kotick, Geschäftsführer des Publishers Activision Blizzard, rechnet für die nächste Konsolengeneration mit explodierenden Entwicklungskosten: „Bei dem Wechsel zu einer neuen Konsolengeneration sind die Entwicklungskosten immer zu Anfang stark angestiegen. Auf lange Sicht pendelt es sich aber mit der Zeit ein. Der nächste Umstieg wird da keine Ausnahme sein.“ Kotick verweist darauf, dass sich die Entwickler zunächst sehr ausgiebig mit der neuen Hard- und Software beschäftigen müssten, um sich mit der neuen Konsolengeneration vertraut zu machen.

Anzeige

Offen lässt Kotick, ob sich die steigenden Entwicklungskosten auch auf die Verkaufspreise von Spielen für die kommenden Sony Playstation 4 und Microsoft Xbox 720 auswirken könnten.

Von der Nintendo Wii U zeigt sich Kotick hingegen enttäuscht: „Wir sind enttäuscht von der Veröffentlichung der Wii U. Gleichzeitig sehen wir, das wir es aktuell mit einem schwierigen Markt zu tun haben. Besonders macht uns die Annahme bei den Kindern zwischen 6-11 Jahren Sorgen.“

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.