Seagate verlagert Fokus

Bald keine Festplatten mehr mit 7200 RPM

Der Hersteller Seagate hat angekündigt bald keine mobilen Festplatten mit 7200 RPM mehr zu fertigen. Stattdessen möchte man sich gemäß der Anforderungen des Marktes auf Hybrid-Festplatten mit zusätzlichem Flash-Speicherplatz konzentrieren. Die Hybrid-Modelle sollen das High-End- und Mittelklasse-Segment bedienen, während Festplatten mit 5400 RPM sich für Einstiegs-Notebooks eignen. Segates Leiter des Marketings und Produktmanagements, David Burks, bestätigt die Entscheidung: „Wir hören ab Ende 2013 mit der Herstellung von Notebook-Festplatten mit 7200 RPM auf.“

Anzeige

Seagates Entschluss klingt logisch: Notebook-Festplatten mit 7200 RPM sind nur minimal schneller als Modelle mit 5400 RPM, während SSDs einen deutlichen Leistungssprung bieten. Der zukünftige Fokus auf einerseits Hybrid-Modelle mit viel Leistung und andererseits 5400-RPM-Festplatten mit viel Speicherplatz bietet sich also an. Zumal Seagate zwar die Herstellung der Notebook-Festplatten mit 7200 RPM Ende 2013 einstellt, der Handel aber sicher auch noch 2014 seine Lagerbestände abverkaufen kann.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.