HTC mit schlechten Verkaufszahlen

Aktienkurs fällt weiter

HTC steckt aktuell in der Krise: Zwar stauben die One-Smartphones des Herstellers aus Taiwan exzellente Testergebnisse ab, doch dies spiegelt sich leider nicht in den Verkaufszahlen wider. So musste HTC im Februar 2013 gegenüber dem gleichen Zeitraum 2012 bei den Verkaufszahlen einen Einbruch in Höhe von 44 % hinnehmen. Jetzt muss HTC hoffen, dass das bald erscheinende Flaggschiff des Unternehmens, das One, gut am Markt angenommen wird.

Anzeige

Derzeit hat HTC wegen der Hiobsbotschaft um die Verkaufszahlen des Februars 2013 mit sinkenden Aktienkursen zu kämpfen. So fielen die Kurse am Mittwochmorgen zunächst um 4,58 % ab und sind mittlerweile um 6,41 % gefallen. Aktuell steht der Aktienwert bei 255,50 NT-Dollar. Im März 2012 lag der Kurs noch bei 600 NT-Dollar.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.