RAM wird 2013 um 40 % teurer

Preise für Speichermodule steigen dieses Jahr stark an

Nach Ansicht der Marktforscher von IC Insights werden Speichermodule im Laufe dieses Jahres um insgesamt 40 % teurer werden. Der durchschnittliche Verkaufspreis für einen 4-GByte-Riegel ist allein im zweiten Quartal um 16 % angestiegen. Der Markt für Speichermodule wird aufgrund sinkender PC-Verkäufe immer kleiner, aber da die Preise steigen, erwarten die Marktforscher dennoch steigende Umsätze bei den Speicherherstellern.

Anzeige

Mittlerweile sind nur noch drei große Speicherhersteller übrig geblieben: Samsung, Hynix und Micron. IC Insights prognostiziert diesen für dieses Jahr ein Wachstum von 28 % im Vergleich zu 2012.
Micron hat erst kürzlich die Übernahme von Elpida abgeschlossen. Die Amerikaner haben für den japanischen RAM-Fabrikanten 200 Milliarden Yen bezahlt (umgerechnet etwa 1,5 Milliarden Euro).
Die beiden koreanischen Hersteller Samsung und Hynix haben im zweiten Quartal Marktanteile von zusammen 62,7 % gehalten.

Quelle: EE Times

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.