Oculus Rift an Smartphones

Virtual-Reality-Headset mit Google Android kompatibel

Das Virtual-Reality-Headset Oculus Rift soll nicht nur mit traditionellen PCs und Notebooks mit Microsoft Windows als Betriebssystem, sondern auch mit Smartphones und Tablets mit Google Android kompatibel sein. Das hat Palmer Luckey, Mitbegründer des Oculus-Rift-Herstellers, bestätigt. Entwickler wie John Carmack (id Software), der mittlerweile selbst an dem Projekt mitarbeitet, testen das Head-Mounted-Display bereits, das nach erfolgreicher Kickstarter-Finanzierung und Geld von weiteren Investoren 2014 auf den Markt kommen soll.

Anzeige

Man will aber kein separates Oculus Rift für Smartphones und Tablets entwickeln – es soll ein einziges Set erscheinen, das mit mehreren Plattformen kompatibel sei. Das finale Produkt soll leichter und kompakter sein als aktuelle Modelle für Entwickler und auch eine höhere Auflösung für die Bildschirme anwenden. Weitere Details dürften in den nächsten Wochen und Monaten folgen.

Quelle: bit-tech

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.