Steam OS unterstützt nun AMD Radeon

Update behebt zudem zahlreiche Bugs

Das neue Betriebssystem Steam OS des Entwicklers Valve hat bisher nur Grafiklösungen der Firma Nvidia unterstützt. Dank eines neuen Updates ist das Steam OS aber ab sofort auch zu GPUs der Hersteller AMD und Intel kompatibel. Leider bleibt zunächst Support für Nvidias Optimus-Technik aber noch außen vor. Jene ermöglicht ganz nach Leistungsbedarf das automatische Wechseln zwischen integrierten Intel-Grafikkernen und diskreten Grafikkarten. Konkret unterstützt das Steam OS aber nun AMD-Grafiklösungen ab der Reihe Radeon HD 5000.

Anzeige

Zusätzlich hat Valve einige Fehler behoben, wie den Upgrade-Prozess des Steam Controllers. Auch einige Crashs, die mit Intel-Grafiklösungen zusammenhingen, sollen beseitigt sein. Wer also bereits das Steam OS ausprobiert, sollte sich in jedem Fall das neueste Update aufspielen.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.