BlackBerry: John S. Chen bleibt CEO

Besetzt die Person länger als "übergangsweise"

Nachdem Thorsten Heins als Geschäftsführer des kanadischen Smartphone-Herstellers BlackBerry ausschied, besetzte John S. Chen den Posten. Bisher führte man Chen immer als eine Übergangslösung bzw. einen „Interim-CEO“. Laut Adam Emry, einem Sprecher BlackBerrys, bleibt Chen aber nun zunächst auf unbestimmte Zeit Geschäftsführer des Unternehmens. Die Suche nach einem festen, neuen CEO habe man vorerst auf Eis gelegt. Chen habe gegenüber BlackBerry bestätigt, dass er so lange als Geschäftsführer im Amt bleiben werde, bis die Firma aus der finanziellen Krise geführt sei.

Anzeige

Chen gilt als Manager, der stringent denkt und in der Lage ist eine Firma von Grund auf zu restrukturieren. So brachte er etwa auch seinen vorherigen Arbeitgeber Sybase wieder auf Kurs. Analysten haben die Entscheidung Chen auf seiner Position zu halten positiv aufgenommen, da Chens Erfahrung mit schwierigen Unternehmenslagen BlackBerry zugute kommen könne.

Quelle: NewYorkTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.