Apple will Beats übernehmen?

Kaufpreis von angeblich 3,2 Milliarden US-Dollar

HTC pflegte für seine Smartphones lange Zeit eine Zusammenarbeit mit dem Kopfhörer-Hersteller und Streaming-Anbieter Beats Audio. Mittlerweile ist die Kooperation beendet. Eventuell wird nun Apple hellhörig: Laut der Financial Times plane Apple Beats für stolze 3,2 Milliarden US-Dollar zu übernehmen. Sollten die Gerüchte stimmen, wäre dies selbst für Apple die bisher größte Übernahme in der Unternehmensgeschichte. Der genannte Kaufpreis ist dabei dreimal höher als der Börsenwert Beats. Zufällig zahlte Google exakt die gleiche Summe zuletzt für die Firma Nest.

Anzeige

Offen ist, was genau Apple mit Beats anfangen wollen würde. Der Hersteller hat sich zwar im Segment für Kopfhörer gut platziert, darüber hinaus gingen alle Vorhaben des Unternehmens aber mehr schlecht als recht auf. Und auch wenn die Kopfhörer der Firma Beats speziell bei Hörern von Club Music und Hip Hop beliebt sind, werden sie regelmäßig von Audiophilen in der Luft zerrissen. Auch der Streaming-Dienst Beats Music ist nicht unbedingt der größte Erfolg. Die Behauptungen der Financial Times, die sich auf anonyme Quellen beruft, sind daher schwer in ihrem Wahrheitsgehalt einzuschätzen.

Bisher zahlte Apple im Zuge einer einzelnen Übernahme nie mehr als 400 Mio. US-Dollar auf einen Schlag – und hier ging es 1997 um NeXT von Steve Jobs selbst. Sowohl Apple als auch Beats enthalten sich zu den Gerüchten ohnehin eines Kommentares.

Quelle: FinancialTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.