Nvidia: Nachfolger zu Shield sickert durch

Wird vom Konzern als Tablet bezeichnet

Nvidias Nachfolger zu der mobilen Gaming-Plattform, Project Shield, ist durchgesickert. Interessant ist, dass der Hersteller das Gerät selbst als Tablet bezeichnet – so geht es zumindest aus den Dokumenten des Global Certification Forum (GCF) hervor. Es scheint sich um ein Hybrid-Modell zu handeln, denn auch von Notebook-Funktionen ist die Rede. Leider sind die technischen Daten nach wie vor offen. Aktuell geht man von Tegra K1 als Herzstück aus. Das Display mit vermutlich 7,9 Zoll Diagonale könnte mit 2048 x 1536 Pixeln auflösen.

Anzeige

Als Betriebssystem ist Google Android 4.4 vorgesehen und es sollen 2 GByte RAM integriert sein. Nvidia dürfte zudem wieder Steuerkreuz, Analogsticks und Co. integrieren, um die Gaming-Funktionalität seines Geräts ausreichend zu betonen.

Quelle: TheVerge

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.