Windows 9: Neuer Startbildschirm für Modern

Neue Funktionen orientieren sich an Apple iOS und Google Android

Der Startbildschirm in den Betriebssystemen Microsoft Windows 8 bzw. 8.1 hat sich bei Anwendern wenig Freunde gemacht. Dies liegt vor allem daran, dass er an Geräten ohne Touchscreens überflüssig wirkt. Nun will Microsoft nachbessern und optimiert den Startscreen für Windows 9 alias Threshold. So wollen die Redmonder die Funktionen der Oberfläche Modern näher an mobile Betriebssystem wie Google Android oder Apple iOS bringen. Dadurch hofft man mit Windows 9 im Tablet-Bereich an Zugkraft zu gewinnen.

Anzeige

Angeblich wolle Microsoft in diesem Zug auch eine schärfere Trennung zwischen der klassischen Desktop-Oberfläche und Modern herbeiführen: Entweder man nutze das eine oder das andere. Eine Ausnahme sollen Hybrid-Geräte bilden, wie die eigenen Microsoft Surface, die sich sowohl als Tablets als auch als Notebooks verwenden lassen.

Komplett verschwinden soll der Desktop unterdessen aus Windows RT für ARM-Prozessoren. Microsoft soll die ursprüngliche Implementierung mittlerweile als Fehler wahrnehmen, der die Kundschaft nur verwirrt habe.

Auf dem Startbildschirm soll es indes neue Funktionen geben wie interaktive Live-Kacheln, ein Benachrichtigungszentrum und einen dedizierten Bereich für die Sprachassistentin Cortana. Ob all diese Veränderungen bereits in der ersten öffentlichen Preview im September enthalten sein werden, sei aber noch unklar.

Microsoft selbst enthält sich zu den Spekulationen um Windows 9 alias Threshold natürlich eines Kommentares.

Quelle: WinBeta

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.